FOILING-SCHOOL des KYCK

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Segeln: Foiling als neue Technologie etablieren

Klagenfurt: Der Kärntner Yachtclub Klagenfurt (KYCK) bietet ab sofort „fliegendes Segeln“ (Foiling) in Kursform an. Auf einer clubeigenen „WASZP“ (Wespe) können interessierte das „Fliegen über das Wasser“ erlernen. Der Segelsport am Wörthersee wird sich verändern.

„Ein foilendes Boot hebt sich zur Gänze aus dem Wasser. Etwa einen Meter über der Wasseroberfläche erreicht so ein Boot etwa die doppelte Windgeschwindigkeit“ erklärt Gert Steinthaler (KYCK) den neuen Trend im Segelsport. Was bis jetzt den Booten großer Regattaserien (America’s Cup) auf den Weltmeeren vorbehalten war, greift jetzt auf die Alpenseen und den Breitensport über, das Foilen. „Voraussetzungen für das Foilen bilden ein entsprechendes Boot, etwa die WASZP und Grundkenntnisse im Jollensegeln oder Windsurfen. Auch für Jugendliche, die den Umstieg vom Optimisten in eine andere Bootsklasse überlegen, ist die WASZP eine Option“ sagt Steinthaler. Das Foilen ist ein Angebot an Sportlerinnen und Sportler fast aller Altersgruppen, die Erlebnisse wie Geschwindigkeit, Geselligkeit und Gemeinschaft kombinieren wollen. In zehn Lernmodulen bietet der KYCK Interessierten an, das Handling und Segeln mit einem foilenden Boot zu erlernen. Wer sich über den Wörthersee hinaus mit dieser neuen Segeltechnologie auseinandersetzen will, dem bietet der KYCK Kontakte zu Kooperationspartnern am Gardasee und in Monfalcone an. Informationen und Kontakt sind über www.kyck.at möglich. 

Photo: Gert Steinthaler

Das könnte Sie auch interessieren!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen